August 2, 2018 / 1:32 PM / 14 days ago

Heil schlägt rascheren Infrastrukturausbau für Kohleregionen vor

Berlin (Reuters) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plädiert für einen schnelleren Infrastrukturausbau in den Regionen, die vom langfristig geplanten Kohleausstieg betroffen sind.

An excavator removes layers of earth at Vattenfall Europe Mining AG's Welzow-Sued open-pit mine near the eastern German town of Spremberg November 3, 2014. Vattenfall Europe Mining AG says it mines about 20 million tons of brown coal per year at this mine. REUTERS/Hannibal (GERMANY - Tags: ENERGY BUSINESS COMMODITIES)

In einem Beitrag für die “Wirtschaftswoche” schlug der SPD-Politiker laut Vorabbericht vom Donnerstag einen Sechs-Punkte-Plan für den Strukturwandel vor. “Vorstellbar ist ein Sonderbundesverkehrswegeplan, der vor Ort angedachte Straßen-, Schienen- und Digitalprojekte höher einstuft, um zügiger Planungsrecht zu schaffen.” Nicht nur die direkt in der Braunkohleindustrie 20.000 Beschäftigten bräuchten eine Perspektive, sondern die gesamten Regionen.

Ende Juni hatte die Kohlekommission der Bundesregierung ihre Arbeit aufgenommen. Das Gremium mit dem offiziellen Namen “Kommission für Wachstum, Beschäftigung und Strukturwandel” soll ein Enddatum für die Kohleverstromung vorschlagen und Perspektiven für neue Wirtschaftsaktivitäten und Jobs in den Regionen entwickeln.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below