December 28, 2017 / 10:05 AM / a month ago

Institut - Deutsche Beschäftigung entwickelt sich rekordverdächtig

Berlin (Reuters) - Die Arbeitsagenturen erwarten im kommenden Jahr einen anhaltenden Jobboom. “Die Beschäftigungsentwicklung im Jahr 2018 wird rekordverdächtig”, sagte der Experte des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB), Enzo Weber, am Donnerstag.

“Im Moment geht es fast überall aufwärts, in der Binnenkonjunktur und der Weltwirtschaft, bei den Dienstleistungen und in der Industrie.” Das Institut der Bundesagentur für Arbeit beruft sich auf seine monatliche Umfrage unter den lokalen Arbeitsagenturen. Das daraus ermittelte Barometer kletterte im Dezember um 0,1 auf 104,9 Punkte.

“Der Abbau der Arbeitslosigkeit wird nach Einschätzung der Arbeitsagenturen im kommenden Jahr weitergehen”, sagte Weber. Dafür sorge der nach wie vor steigende Bedarf an Fachkräften. Daher sei trotz Brexit, Diesel-Krise und Air-Berlin-Pleite eine positive Entwicklung zu erwarten.

Den meisten Experten zufolge wird der vom Aufschwung gespeiste Jobboom bis mindestens 2019 anhalten. 2019 sollen nach Prognose des Münchner Ifo-Instituts 45,2 Millionen Frauen und Männer in Lohn und Brot stehen - so viele wie noch nie und 900.000 mehr als in diesem Jahr. Parallel dazu dürfte die Zahl der Arbeitslosen auf 2,2 Millionen sinken, was 300.000 weniger wären als 2017.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below