April 29, 2020 / 11:16 AM / a month ago

DIW - Deutsche Wirtschaft bricht im Frühjahr um gut zehn Prozent ein

The Berlin skyline is seen, during the spread of coronavirus disease (COVID-19) in Berlin, Germany, April 1, 2020. REUTERS/Michele Tantussi

Berlin (Reuters) - Die deutsche Wirtschaft wird dem DIW-Institut zufolge im laufenden Frühjahrsquartal um gut zehn Prozent einbrechen.

Bereits im ersten Vierteljahr dürfte das Bruttoinlandsprodukt um zwei Prozent geschrumpft sein, sagte das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) am Mittwoch voraus. “Es zeichnet sich eine Rezession ab, die tiefer sein wird als die während der Finanzkrise”, sagte DIW-Konjunkturchef Claus Michelsen. Stand jetzt sei für das Gesamtjahr ein Rückgang um mehr als sechs Prozent zu erwarten.

Das DIW plädiert deshalb für ein Konjunkturprogramm. “Die Ausweitung der Kurzarbeit und die Hilfsmaßnahmen der Bundesregierung sind sinnvoll, denn sie stabilisieren die Einkommen der privaten Wirtschaftsakteure”, sagte Michelsen. “Um die Krise zu bewältigen, wird aber auch ein umfangreiches Konjunkturpaket erforderlich sein.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below