December 18, 2018 / 9:43 AM / 6 months ago

Großhandel skeptisch - Konjunktureller Scheitelpunkt überschritten

A worker is seen at the wholesale fruits and vegetables market in Hamburg Germany March 13, 2018. REUTERS/Fabian Bimmer

Berlin (Reuters) - Die deutschen Großhändler blicken trotz eines Umsatzrekords nüchtern nach vorn. Grund sei nicht nur das getrübte internationale Umfeld, erklärte der Branchenverband BGA am Dienstag in Berlin.

Vielmehr sei der Branche 2018 nach einem starken ersten Halbjahr die Kraft ausgegangen. “Dies deutet darauf hin, dass der konjunkturelle Scheitelpunkt überschritten ist”, sagte BGA-Präsident Holger Bingmann. Die Unternehmen bewerteten ihre Aussichten in einer Verbandsumfrage zurückhaltender als noch im Sommer.

Für das laufende Jahr rechnet der BGA mit einem nominalen Wachstum von gut drei Prozent auf einen Umsatzhöchstwert von fast 1,3 Billionen Euro. Bereinigt um steigende Preise dürfte das reale Plus aber nur bei 0,6 Prozent liegen. Für das nächste Jahr erwartet die Branche ein nominales Plus von 2,5 Prozent. Real dürfte es dann mit einem Mini-Anstieg von nur 0,1 Prozent faktisch auf eine Stagnation hinauslaufen. “Die nachlassende Dynamik schlägt sich auch auf die Gesamtwirtschaftsleistung nieder”, sagte Bingmann. Hier erwarte der BGA für 2019 nur einen Anstieg beim Bruttoinlandsprodukt von 1,3 Prozent nach einem geschätzten Plus von 1,6 Prozent im laufenden Jahr.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below