February 10, 2020 / 10:01 AM / 12 days ago

Sentix-Index - Virus-Krise verunsichert Anleger nur leicht

A medical worker holds a thermometer to check a passenger's temperature at a checkpoint in Susong County, Anhui province, China, February 6. REUTERS/Thomas Peter

Berlin (Reuters) - Der Ausbruch des Coronavirus hat einer Umfrage zufolge zu einer leichten Verunsicherung der Anleger geführt.

In Euroland sinkt der Konjunkturindex nach drei Anstiegen in Folge im Februar moderat auf 5,2 Punkte von 7,6 Zählern zu Jahresbeginn, wie die Investment-Beratungsfirma Sentix am Montag zu ihrer monatlichen Umfrage unter 1086 Anlegern mitteilte. Die drastischen Maßnahmen der Regierung in Peking für die Region Hubei zeigten, welche Gefahr für die Weltwirtschaft drohe, sollte der Ausbruch nicht regional zu begrenzen sein. “Bislang sind die Auswirkungen auf die Konjunktur aber aus Sicht der von Sentix befragten Investoren relativ begrenzt, auch wenn sie für China durchaus erheblich sind. Die Stärke der USA hilft der Weltkonjunktur”, erklärte Sentix.

Auch in Deutschland, das erheblich vom Welthandel und der Konjunktur in Asien abhängig ist, zeigten sich die Anleger noch relativ gelassen. Der Gesamtindex gibt lediglich um 2,4 Punkte auf 4,5 Zähler nach. In Sachen Infektionsschutz zeige sich Deutschland bislang konsequent und handlungsfähig, so dass auch hierzulande noch keine größeren Negativeffekte spürbar seien. Sollte sich das Weltwirtschaftsklima eintrüben, käme es laut Sentix auf beherzte Reaktionen nicht nur in der Gesundheits- sondern auch in der Wirtschaftspolitik an.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below