September 6, 2018 / 7:09 AM / a month ago

Ifo-Institut hebt Konjunkturprognosen an

Berlin (Reuters) - Das Ifo-Institut schätzt die Aussichten für das Wachstum in Deutschland etwas günstiger ein als zuletzt.

Drilling and filling robot "Luise" is seen in a new A320 production line at the Airbus plant in Hamburg, Germany, June 14, 2018. REUTERS/Fabian Bimmer

Für das laufende und das kommende Jahr sagten die Münchner Wirtschaftsforscher am Donnerstag ein Plus von 1,9 Prozent voraus. Im Sommer hatten sie noch mit 1,8 Prozent Zuwachs gerechnet. 2020 solle es um 1,7 Prozent nach oben gehen. Ifo-Experte Timo Wollmershäuser begründete die Prognoseanhebung mit den guten Zahlen aus dem ersten Halbjahr. “Wir haben es derzeit mit einer starken Konjunktur in Deutschland zu tun. Sie wird in diesem und im kommenden Jahr maßgeblich vom privaten Konsum getragen, der von einer steigenden Beschäftigung und kräftigen Einkommenszuwächsen profitiert.”

Die Aussichten für den Arbeitsmarkt seien damit günstig, erklärte das Ifo. Die Zahl der Beschäftigten dürfte bis 2020 auf 45,8 Millionen steigen von 44,9 Millionen in diesem Jahr. Zugleich gehe die Zahl der Arbeitslosen um 200.000 auf 2,1 Millionen zurück, die Arbeitslosenquote falle auf 4,7 Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below