September 19, 2018 / 9:56 AM / 3 months ago

IW-Forscher senken Konjunkturprognose deutlich - Handelsstreit bremst

FILE PHOTO: A container ship is seen at the shipping terminal Eurokai in the Port of Hamburg, Germany November 6, 2017. REUTERS/Fabian Bimmer/File Photo

Berlin (Reuters) - Das IW-Institut blickt wegen des globalen Handelsstreits zunehmend skeptischer auf die deutsche Wirtschaft.

Die arbeitgebernahen Forscher senkten deshalb am Mittwoch ihre Konjunkturprognose deutlich. Das Bruttoinlandsprodukt werde in diesem Jahr nur noch um 1,8 Prozent und 2019 um 1,4 Prozent zulegen. Bisher hatten die Ökonomen je zwei Prozent erwartet. “Der Machtkampf zwischen den USA und China ist auch hierzulande zu spüren - die Exporte gehen zurück, Unternehmen investieren wieder weniger.” Der Protektionismus hinterlasse weltweit seine Spuren. “Vor allem die “America first”-Politik von US-Präsident Donald Trump sowie der Handelskonflikt mit China wirken sich auf den globalen Handel und die Wirtschaft hierzulande spürbar aus.”

Gegenwind spüren die Firmen demnach auch von steigenden Energiepreisen. Vor allem produzierende Unternehmen müssten Mehrkosten wegstecken. Zudem sei das Wachstum in vielen Schwellenländern spürbar zurückgegangen – “auch das bremst die Exporte und gleichzeitig die Investitionen in Deutschland”.

Gute Nachrichten machen die IW-Forscher indes vor allem bei der Inlandskonjunktur aus. Privater und öffentlicher Konsum seien anhaltend robust und sorgten dafür, dass die Wirtschaft künftig nicht stagniere. Auch auf dem Arbeitsmarkt laufe es weiter rund: “Die Beschäftigung steigt weiter und die Arbeitslosenquote sinkt 2019 im Jahresdurchschnitt auf rund fünf Prozent.”

Das gewerkschaftsnahe Institut IMK sieht ein deutlich geringeres Risiko als zuletzt, dass Deutschland in den kommenden drei Monaten in einen kräftigen Abschwung gerät. “Weitaus höher ist im Vergleich die Wahrscheinlichkeit, dass die deutsche Wirtschaft bis Ende November in eine Boomphase eintritt.” Dies gehe aus dem aktuellen IMK-Konjunkturindikator hervor.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below