December 10, 2008 / 2:35 PM / 10 years ago

Regierung rückt von Wachstumsprognose noch nicht ab

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung will trotz immer ungünstigerer Expertenprognosen zum Wirtschaftswachstum im nächsten Jahr noch nicht von ihrer Wachstumsschätzung abrücken.

“Es gibt im Moment keine Pläne, die Prognose der Bundesregierung zu ändern”, sagte am Mittwoch ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums in Berlin. Bislang geht die Regierung für 2009 noch von einem Wachstum von 0,2 Prozent aus, während die meisten Experten inzwischen eine deutliche Schrumpfung der Wirtschaftsleistung voraussagen.

Ein Sprecher des Finanzministeriums machte deutlich, dass die Kosten des Verfassungsgerichtsurteils zur Pendlerpauschale für den Staat beim Bund zu einer höheren Neuverschuldung führen werden. Der bislang für 2009 geplante Betrag von 18,5 Milliarden Euro an neuen Bundesschulden werde sich entsprechend um die anteiligen Rückzahlungen des Bundes wegen der Pauschale erhöhen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below