Reuters logo
Insider - Bundesregierung hebt Wachstumsprognosen an
October 10, 2017 / 1:54 PM / 2 months ago

Insider - Bundesregierung hebt Wachstumsprognosen an

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung hebt ihre Wachstumsprognosen für die deutsche Wirtschaft einem Insider zufolge an.

The signature of President of the European Central Bank (ECB) Mario Draghi is written upon an outsized specimen new 20 Euro banknote at the ECB headquarters in Frankfurt February 24, 2015. REUTERS/Ralph Orlowski (GERMANY - Tags: BUSINESS)

Das Bruttoinlandsprodukt werde in diesem Jahr um 2,0 und 2018 um 1,9 Prozent wachsen, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag von einer mit den Zahlen vertrauten Person. Im April war sie noch von 1,5 und 1,6 Prozent ausgegangen. Die “Süddeutschen Zeitung” hatte zuerst über die Zahlen berichtet. Die Herbstprognose der Bundesregierung deckt sich weitgehend mit der führender Wirtschaftsinstitute.

Die gute Konjunktur soll sich auch am Arbeitsmarkt bemerkbar machen. Die Zahl der Erwerbstätigen werde in diesem Jahr um 660.000 und 2018 um weitere 495.000 auf das Rekordniveau von dann 44,8 Millionen steigen, berichtete die Zeitung. Hinter dem Aufschwung steht ein anziehender Export. Er soll in diesem Jahr um 3,5 Prozent wachsen, im kommenden Jahr sogar um vier Prozent.

Wegen der guten Binnennachfrage soll der Überschuss in der Leistungsbilanz - die Differenz zwischen Exporten und Importen - etwas zurückgehen. Deutschland steht wegen seiner hohen Exportüberschüsse international immer wieder am Pranger.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below