August 28, 2019 / 8:28 AM / 20 days ago

LBBW steigert Ergebnis im Halbjahr trotz höherer Risikovorsorge

Frankfurt (Reuters) - Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) gibt sich nach einem Gewinnanstieg im ersten Halbjahr zurückhaltender.

Für die zweite Jahreshälfte sei wegen des niedrigen Zinsniveaus, der nachlassenden Konjunktur sowie der geopolitischen Spannungen von verschärften Rahmenbedingungen auszugehen, teilte das Institut am Mittwoch mit. Das Ergebnis vor Steuern werde dennoch voraussichtlich über dem Niveau des Vorjahres liegen. 2018 hatte die LBBW vor Steuern 558 Millionen Euro verdient.

Von Januar bis Juni kam die Bank auf ein Vorsteuerergebnis von 319 Millionen Euro. Das war ein Anstieg von 13 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018. Zins- und Provisionsergebnis legten jeweils zu. Belastend wirkte sich allerdings eine fast doppelt so hohe Risikovorsorge für ausfallgefährdete Kredite von 63 Millionen Euro aus. Auch andere Banken wie etwa die ebenfalls auf das Firmenkundengeschäft fokussierte Commerzbank mussten in ihren Büchern wegen der Konjunkturschwäche zuletzt mehr zurücklegen für mögliche Darlehensausfälle.

Die LBBW erzielt einen Großteil ihres Ergebnisses mit Unternehmenskunden. Die deutsche Wirtschaft ist zur Zeit jedoch auf dem Weg in eine Rezession. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) fiel im Frühjahr um 0,1 Prozent zum Vorquartal, nachdem es im ersten Quartal noch um fast ein halbes Prozent gewachsen war. Besonders die im Süden Deutschlands, also dem Kernmarkt der LBBW, stark vertretene Automobil- und Maschinenbaubranche ist von der Konjunkturschwäche betroffen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below