February 3, 2020 / 7:03 AM / 2 months ago

Handelsverband - Mindestpreise für Lebensmittel wären illegal

Strawberries are offered at the wholesale fruits and vegetables market in Hamburg Germany March 13, 2018. REUTERS/Fabian Bimmer

Frankfurt (Reuters) - Vor einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (beide CDU) zum Thema faire Lebensmittelpreise hat der Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, den Vorstoß aus Berlin scharf kritisiert.

“Mit ihren Forderungen nach Mindestpreisen für Lebensmittel im Einzelhandel überschreiten Vertreter der Bundesregierung und der Parteien eine rote Linie”, sagte er dem “Handelsblatt” (Montagausgabe). “Offensichtlich ist einigen Politikern der ordnungspolitische Kompass verloren gegangen.” Er sieht auch rechtliche Probleme. “Die Vorgabe oder Verabredung von Mindestpreisen ist kartellrechtlich strikt verboten und gehört zu den weitgehendsten Eingriffen in die Freiheit der Wettbewerbsprozesse.”

Merkel und Klöckner wollen mit den Vertretern der Lebensmittelindustrie über Niedrigpreise von Lebensmitteln diskutieren. Mit dauerhaften Dumpingangeboten setze der Handel ein falsches Signal, erklärte Klöckner vor dem Treffen. Der Leidtragende sei am Ende der Landwirt. “Um unlautere Handelsbedingungen abzustellen, werden wir auch ordnungsrechtliche Regelungen ergreifen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below