Reuters logo
Fusion mit Praxair - Fast die Hälfte der Linde-Aktien getauscht
17. Oktober 2017 / 13:39 / in einem Monat

Fusion mit Praxair - Fast die Hälfte der Linde-Aktien getauscht

München (Reuters) - Der Münchner Industriegase-Konzern Linde kommt mit seinen Fusionsplänen mit dem US-Rivalen Praxair voran. Eine Woche vor Ablauf der Frist haben 45,8 Prozent der Linde-Aktionäre ihre Anteilsscheine in Papiere der fusionierten Linde plc getauscht, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Bis zum kommenden Dienstag (24. Oktober, 24 Uhr) braucht Linde eine Umtauschquote von 75 Prozent, damit der fast 70 Milliarden Euro schwere Zusammenschluss zustande kommt. Die Annahmequote ist zu diesem Zeitpunkt überraschend hoch. Institutionelle Aktionäre warten meistens bis zur letzten Minute, um nicht eine mögliche bessere Alternative zu verpassen.

Linde Group logo is seen at company building before the annual news conference in Munich, Germany March 9, 2017. REUTERS/Lukas Barth

Linde-Chef Aldo Belloni bangt vor allem um die Aktien der Kleinaktionäre. Sie halten nach Unternehmensschätzungen fünf bis sechs Prozent der Anteile. Zehn bis 13 Prozent liegen in Indexfonds, die die Aktien meist erst dann abgeben dürfen, wenn die nötigen Hürden übersprungen sind. Die Linde-Aktionäre sollen für jeden ihrer Anteilsscheine 1,54 Aktien der Linde plc erhalten, in der die Linde AG und ihr US-Rivale Praxair aufgehen sollen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below