August 21, 2019 / 8:30 AM / a month ago

US-Firma will Dornier-Nachfolge-Maschine in Leipzig produzieren

Aircrafts are pictured at Leipzig/Halle airport in Schkeuditz, Germany, January 21, 2017. REUTERS/Fabrizio Bensch

Leipzig (Reuters) - Das US-Luft- und Raumfahrtunternehmen SNC will am Flughafen Leipzig/Halle eine traditionsreiche Dornier-Maschine neu bauen.

SNC kündigte die Pläne für das Projekt mit bis zu 370 neuen Arbeitsplätzen am Dienstag bei der Nationalen Luftfahrtkonferenz in Leipzig an. Das geplante Regionalflugzeug D328NEU habe die DNA der Dornier 328, erklärte die SNC-Tochter DRA. Ab 2020 würden rund 80 Millionen Euro in Infrastruktur, Produktionshallen, Maschinen und in die Endmontage investiert werden. In Leipzig/Halle sollen bis zu 250 Jobs entstehen, am Entwicklungsstandort im bayerischen Oberpfaffenhofen weitere 120. 2023/24 soll der erste Flieger in Dienst gestellt werden.

Punkten soll die Maschine im Marktsegment der Regionalflugzeuge mit 30 und mehr Sitzen, wo in den nächsten Jahren altersbedingt viele Flugzeuge ausgemustert werden dürften. Zu den geplanten Stückzahlen äußerte sich das Unternehmen nicht. “Es ist ein großer Erfolg, dass das Flugzeug in Deutschland gebaut wird”, sagte der Luftfahrtkoordinator der Bundesregierung, Thomas Jarzombek. Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig begrüßte die Ansiedlung. Das Land werde das Projekt mit bis zu 6,5 Millionen Euro fördern. Das Bundeswirtschaftsministerium begleitet die Entwicklung mit einem Kredit über 125 Millionen Euro.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below