for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Eurowings sieht Billigkonkurrenz auf dem Rückzug aus Deutschland

A Eurowings Airbus A319-100 airplane takes off from the airport in Palma de Mallorca, Spain, July 29, 2018. Picture taken July 29, 2018. REUTERS/Paul Hanna

Frankfurt (Reuters) - Die Lufthansa-Billigtochter Eurowings will in der Corona-Krise Boden gegen Konkurrenten wie Ryanair und Easyjet gutmachen

“Ultra-Low-Cost ist in Deutschland stark auf dem Rückzug”, sagte Eurowings-Chef Jens Bischof am Mittwoch bei einer Videokonferenz des Luftfahrt-Presse-Clubs. So habe sich Ryanair vom Flughafen Düsseldorf und drei weiteren Airports ganz zurückgezogen und Easyjet seine Kapazität in Berlin reduziert. Unmittelbar nach dem Abzug von Ryanair aus Düsseldorf, dem größten Abflugort für Ferienflüge in Deutschland, habe Eurowings angekündigt, 90 Prozent der von den Iren aufgegebenen Flugziele abzudecken.

Ryanair, der größte Billigflieger Europas, hatte kürzlich jedoch erklärt, das Schließen einzelner Basen bedeute nicht, dass er sich ganz von dem deutschen Markt abwenden werde. “Sobald eine Covid-Impfung gefunden ist, planen wir, in Deutschland und Österreich zu expandieren und zu wachsen - aber ohne Frau Merkel um zehn Milliarden Euro Subventionen zu bitten”, sagte ein Sprecher. Die Lufthansa-Gruppe wurde von ihren Heimatländern Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz mit insgesamt neun Milliarden Euro vor einer Pleite in der Corona-Krise bewahrt. Ryanair hat ebenfalls einen staatlich abgesicherten Kredit in Anspruch genommen, aber nur 600 Millionen Pfund.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up