June 19, 2020 / 5:06 AM / 23 days ago

Verdi-Chef dringt auf Mitbestimmung des Bundes bei der Lufthansa

FILE PHOTO: Lufthansa presents its new logo during a press event in a maintenance hangar of the airline at the airport in Frankfurt am Main, Germany February 7, 2018. REUTERS/Ralph Orlowski

Berlin (Reuters) - Der Verdi-Vorsitzende Frank Werneke dringt auf ein Mitbestimmungsrecht des Bundes bei der geplanten Rettung der Lufthansa.

“Wenn die Bundesrepublik Deutschland etwa bei der Lufthansa mit neun Milliarden Euro in die Mitverantwortung geht, dann muss der Bund auch Mitgestaltungsmöglichkeiten haben – auch über den Aufsichtsrat”, sagte der Vorsitzende der Dienstleistungs-Gewerkschaft den Zeitungen der Funke Mediengruppe laut Vorabbericht. Zugleich plädierte Werneke für eine Ausweitung des Kurzarbeitergeldes von derzeit zwölf auf 24 Monate. Das sei ganz wichtig. “Ansonsten ist die Durststrecke im Flugverkehr und an den Flughäfen nicht zu stemmen.” Auch für die Automobilindustrie sei eine Verlängerung des Kurzarbeitergelds nötig.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below