March 20, 2019 / 8:32 AM / 3 months ago

Münchener Rück - Erstversicherer Ergo auf gutem Weg

The headquarters of insurer ERGO Group, a branch of Reinsurer Munich Re, is pictured in Duesseldorf, Germany April 19, 2016. REUTERS/Ralph Orlowski

München (Reuters) - Die Münchener Rück sieht die Erstversicherungs-Tochter Ergo auf gutem Weg zu ihren Zielen für 2020.

Im nächsten Jahr soll die Nummer zwei auf dem deutschen Markt wie geplant einen Nettogewinn von 530 Millionen Euro erwirtschaften, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten Präsentation hervorgeht. Für 2019 rechnet Ergo mit einem stagnierenden Ergebnis von rund 400 (Vorjahr: 412) Millionen Euro, nachdem sie im vergangenen Jahr ihr Zwischenziel übertroffen hat. Die Neuordnung der Beteiligungen im Ausland sei mit dem Verkauf von 13 Gesellschaften praktisch abgeschlossen.

Von geplanten Kosteneinsparungen von 279 Millionen Euro habe Ergo bereits 174 Millionen realisiert, erklärte die Münchener Rück. 1240 Mitarbeiter seien gegangen, weitere 292 haben Verträge zum Ausstieg unterschrieben. Insgesamt sollen bei Ergo 2100 Stellen wegfallen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below