June 27, 2019 / 7:40 AM / 3 months ago

Merkel startet nach neuem Zitteranfall wie geplant zu G20-Gipfel

German Chancellor Angela Merkel receives water as she was seen shaking meeting President Frank-Walter Steinmeier in Berlin, Germany, June 27, 2019, her second shaking bout within two weeks. REUTERS/Reuters TV

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Donnerstag ungeachtet eines neuen Zitteranfalls zum G20-Gipfel nach Japan aufgebrochen.

“Der Kanzlerin geht es gut. Alles findet statt wie geplant”, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert unmittelbar nach dem Vorfall bei der Ernennung von Christine Lambrecht zur neuen Justizministerin beim Bundespräsidenten. Am Vormittag nahm Merkel noch an der Vereidigung Lambrechts im Bundestag teil, bevor sie nach Japan aufbrach.

Bereits vergangene Woche hatte die Kanzlerin beim Empfang des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj mit militärischen Ehren stark gezittert, sich dann aber schnell gefangen. Im Anschluss erklärte sie den Vorfall bei einer Pressekonferenz mit Wassermangel sowie zuviel Kaffee bei großer Hitze. Dies sei bei dem zweiten Vorfall am Donnerstag anders gewesen, Ursache war offenbar ein psychologisches Problem, weil sie ein erneutes Zittern vermeiden wollte: “Die Erinnerung an den Vorfall in der letzten Woche führte zu der Situation heute - also ein psychologisch-verarbeitender Prozess”, sagte ein Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur Reuters. “Es gibt keinerlei Grund zur Sorge.”

Die Kanzlerin hatte Zweifel an ihrem Gesundheitszustand bereits vergangene Woche zurückgewiesen. Am Mittwoch absolvierte sie ein volles Programm mit Auftritten im Kabinett, einer Befragung im Bundestag und einer Rede bei der Humboldt-Siftung. Dort war der 64-Jährigen bei der Begrüßung zu ihrer Konstitution gratuliert worden. Am Abend hatte sich Merkel noch mit führenden Vertretern der konservativen EVP-Fraktion zu Beratungen über das EU-Personalpaket getroffen.

Die Kanzlerin, die vor kurzem ihre Mutter verlor, kehrt am Samstagabend vom G20-Gipfel aus Japan zurück. Am Sonntag wird sie zum EU-Sondergipfel nach Brüssel fliegen. Gegen Ende Juli steht ihr jährlicher Urlaub an - der allerdings in den vergangenen Jahren stets von Abstimmungen mit anderen Staats- und Regierungschefs unterbrochen worden war. Einen Zitteranfall hatte Merkel bei schwülem Wetter bereits 2017 bei einem Mexiko-Besuch während der militärischen Ehren erlitten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below