Reuters logo
Metro dementiert Bericht über angebliche Pläne für Börsen-Abschied
21. September 2017 / 10:28 / vor einem Monat

Metro dementiert Bericht über angebliche Pläne für Börsen-Abschied

Düsseldorf (Reuters) - Der Handelsriese Metro denkt einem Sprecher zufolge nicht über einen Abschied von der Börse nach.

Olaf Koch, Chairman of the Board of German retailer METRO, attends the public offering of their separated food and consumer electronics units at the Frankfurt stock exchange in Frankfurt, Germany July 13, 2017. REUTERS/Ralph Orlowski

Es gebe kein Vorhaben und auch keine Pläne für ein Delisting, sagte ein Metro-Sprecher am Donnerstag und reagierte damit auf einen Bericht des “Manager Magazin”. Das Blatt hatte vorab berichtet, Metro-Chef Olaf Koch habe mit Finanzinvestoren wie KKR über einen Rückzug von der Börse gesprochen. Die Aktien des Handelsunternehmens drehten darauf ins Plus.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below