Reuters logo
Supermarktkette Real will mit Online-Lieferdienst punkten
16. Oktober 2017 / 07:37 / vor einem Monat

Supermarktkette Real will mit Online-Lieferdienst punkten

Düsseldorf (Reuters) - Die Supermarktkette Real will mit einem eigenen Lieferdienst für frische Lebensmittel Konkurrenten wie Amazon oder Rewe angreifen.

The logo of German supermarket chain Real is pictured in Berlin February 14, 2013. German supermarket chain Real, part of the world's fourth largest retailer Metro, said tests revealed traces of horsemeat in frozen lasagna on Wednesday. Real, which operates more than 300 stores across Europe's largest economy, said it had already removed the ready-meal from its shelves on Friday. REUTERS/Fabrizio Bensch (GERMANY - Tags: AGRICULTURE BUSINESS FOOD LOGO)

Nach einem Modellversuch in Düsseldorf weite Real seinen Lieferdienst auf zehn deutsche Großstädte aus, sagte Real-Manager Henning Gieseke dem “Handelsblatt” (Montagausgabe). Im kommenden Jahr sollten dann “bundesweit mehrere Millionen Haushalte” erreicht werden. Das Liefergebiet solle sich von Hamburg über Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg bis München erstrecken. Auch Berlin solle es umfassen. Dort ist bereits Amazon aktiv. Die Auslieferung der Bestellungen solle wie auch bei Amazon die Deutsche Post übernehmen.

Im boomenden Online-Handel haben sich bereits zahlreiche Supermarktketten in Stellung gebracht. Rewe liegt dabei derzeit vorn, aber auch Edeka stellt frische Waren über seinen Lieferdienst Bringmeister in Berlin und München zu.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below