November 25, 2019 / 1:05 PM / 10 days ago

Verteidigungsministerin - Erwarte Anfragen zu Bundeswehr-Kampfeinsätzen

German Defence Minister Annegret Kramp-Karrenbauer greets soldiers as she visits troops of the German army Bundeswehr at the Henne-Barracks in Erfurt, Germany October 23, 2019. REUTERS/Michael Dalder

Berlin (Reuters) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet baldige Anfragen der Verbündeten zu Kampfeinsätzen der Bundeswehr.

Bisher sei etwa in Mali nur Frankreich für die Terrorismus-Bekämpfung zuständig, sagte die CDU-Chefin am Montag bei einem Besuch bei einer Luftlandebrigade in Saarlouis. “Es gibt die ersten Informationen, den Wunsch von Frankreich, das auch auf breiten Beine zu stellen.” Es gebe zwar noch keine konkrete Anfrage bei ihr aus Paris. “Aber wir müssen uns darauf einstellen, dass unsere Verbündeten und Partner mit solchen Anliegen schneller auf uns zukommen.”

Darüber müsse der Bundestag dann entscheiden - wie auch über die Verlängerung anderer Auslandseinsätze der Bundeswehr. Die Luftlandebrigade sei aber ein Beispiel dafür, dass die Bundeswehr zu solchen Einsätzen in der Lage sei. “Wir wären auch heute in der Lage, zusätzliche Auslandseinsätze zu übernehmen”, sagte Kramp-Karrenbauer. Langfristiges Ziel bleibe, 2031 rund zehn Prozent der in der Nato benötigten Fähigkeiten beisteuern zu wollen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below