July 11, 2018 / 7:56 AM / in 3 months

Von der Leyen verteidigt deutsche Wehrausgaben gegen Trump-Kritik

Berlin (Reuters) - Vor Beginn des zweitägigen Nato-Gipfels in Brüssel hat Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Kritik von US-Präsident Donald Trump an der Höhe der deutschen Wehrausgaben zurückgewiesen.

U.S. Defense Secretary Jim Mattis welcomes German Defense Minister Ursula von der Leyen to the Pentagon in Arlington, Virginia, U.S., June 20, 2018. REUTERS/Kevin Lamarque

“Deutschland hat sich kräftig in die Richtung des Ziels bewegt”, sagte von der Leyen am Mittwoch in der ARD. Im Haushalt für das kommende Jahr steige der Etat für Verteidigung um elf Prozent. Bis zum Jahr 2024 werde der Zuwachs etwa bei 80 Prozent liegen. Trump hat besonders Deutschland wiederholt dafür gegeißelt, dass es das Zwei-Prozent-Ziel der Allianz weit verfehlt. Derzeit gibt Deutschland 1,2 Prozent seines Bruttoinlandsproduktes für das Militär aus.

Von der Leyen betonte weiter, dass die Bundeswehr diese zusätzlichen Investitionen brauche. Zugleich verwies sie auf die Leistungen, die Deutschland bereits für die Nato erbringe. Deutschland sei zweitgrößter Truppensteller bei Nato-Einsätze sowie zweitgrößter Netto-Zahler. “Wir brauchen unser Licht auch nicht unter den Scheffel zu stellen.” Das Verteidigungsbündnis bestehe nich nur aus Militärausgaben, sondern auch aus dem Vertrauen, wenn einer angegriffen werde, stehen alle zusammen an seiner Seite. Dieses Vertrauen habe Deutschland den USA wiederholt bewiesen, etwa nach den Anschlägen vom 11. September 2001. Einen Austritt der USA aus der Nato wegen des Streits über die Höhe der Wehrausgaben hält von der Leyen nicht für möglich. “Ich bin der festen Überzeugung, dass das nicht passieren wird.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below