November 13, 2019 / 5:38 PM / 24 days ago

CDU-Chefin warnt vor Folgen von Koalitionsbruch und Neuwahldebatte

German Defence Minister Annegret Kramp-Karrenbauer attends the weekly cabinet meeting in Berlin, Germany, November 13, 2019. REUTERS/Fabrizio Bensch

Berlin (Reuters) - Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer hat vor den Folgen eines Koalitionsbruchs und Spekulationen über Neuwahlen gewarnt.

“Wir stehen zu dieser Regierung, wir wollen sie fortsetzen”, sagte Kramp-Karrenbauer am Mittwoch auf dem Bauwirtschaftstag in Berlin mit Blick auf den SPD-Parteitag am 6. Dezember. Dann wollen die Sozialdemokraten entscheiden, ob sie in der großen Koalition bleiben wollen. Ein Blick in EU-Länder wie Österreich, Spanien oder Großbritannien zeige, dass Neuwahlen nicht unbedingt innenpolitisch Klärung brächten und Länder für längere Zeit paralysieren könnten, warnte Kramp-Karrenbauer. “Wenn Sie glauben, dass es in dieser Situation in Europa ... trivial ist, ob das größte Land und die stärkste Volkswirtschaft in Europa mal kurzer Hand entscheidet ‘Wir gehen jetzt ein halbes Jahr lang in Bundestagswahlkampf oder nicht’, dann sage ich: Das auch mit Verantwortung zu tun.” Europa stehe vor wichtigen Weichenstellungen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below