January 24, 2019 / 7:54 AM / a month ago

Zeitung - Opel will Produktion in Rüsselsheim zurückfahren

An Opel logo is pictured in Ruesselsheim, Germany July 4, 2018. REUTERS/Ralph Orlowski

Frankfurt (Reuters) - Opel will die Produktion im Stammwerk Rüsselsheim einem Medienbericht zufolge nahezu halbieren.

Das Jahresvolumen des Standortes soll 2019 nur noch rund 68.000 statt ursprünglich anvisierter 90.000 Fahrzeuge erreichen, nachdem 2018 noch mehr als 123.000 Wagen vom Band liefen, wie die Mainzer “Allgemeine Zeitung” unter Berufung auf eine interne Mitarbeiter-Information der IG-Metall-Betriebsräte am Donnerstag auf ihrer Homepage berichtet. Die neuen Planungen seien allerdings noch nicht offiziell verkündet worden. Das Opel-Management wolle nun mit der Arbeitnehmervertretung in Verhandlungen treten, in Rüsselsheim von zwei auf nur noch eine Produktionsschicht zu gehen.

Ein Opel-Sprecher betonte, der Autobauer passe die Produktion kontinuierlich an die Volumenplanung an. Diese Strategie sei auch vor dem Hintergrund der Konzentration auf profitable Vertriebskanäle zu sehen. “Wir wollen die Auslastung unserer Werke weiter verbessern, dies gilt natürlich auch für Rüsselsheim. Dafür setzen wir auf die Fertigung profitabler Modelle auf Plattformen der Groupe PSA”, sagte der Sprecher. Weitere Details sollen noch in diesem Jahr bekannt geben werden.

Im Stammwerk fertigt der inzwischen zum französischen Peugeot-Konzern gehörende Autobauer mit dem Blitz als Logo mit rund 3000 Beschäftigten das Flaggschiff Insignia sowie den Zafira.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below