September 6, 2018 / 11:05 AM / 15 days ago

Merkel spricht sich für Widerspruchslösung bei Organspende aus

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich für die sogenannte Widerspruchlösung bei der Organspende ausgesprochen und springt damit Gesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU) bei.

Chancellor Angela Merkel talks to Jens Spahn during debate at the German lower house of parliament Bundestag in Berlin, Germany, February 22, 2018. REUTERS/Axel Schmidt

“Ich unterstütze ihn”, sagte Merkel am Donnerstag im RTL-Sommerinterview. “Ja, ich habe einen Organspendeausweis”, fügte sie hinzu. Organspende sei etwas sehr Wichtiges, die Zahl der Spender aber viel zu gering. Es sei gut, dass der Bundestag jetzt wieder über das Thema diskutieren werde und es bei einer Abstimmung keinen sogenannten Fraktionszwang gebe. Dies sei eine sehr persönliche Entscheidung. “Ich persönlich habe große Sympathie für die Widerspruchslösung”, betonte Merkel. Diese führe dazu, das sich jeder Mensch einmal im Leben mit dieser sehr grundsätzlichen Frage beschäftigen müsse. Niemandem werde seiner Freiheit beraubt, man könne aber für andere Menschen etwas sehr Wichtiges tun.

Spahn hatte die Widerspruchlösung angeregt, weil die Zahl der Organspender in Deutschland sehr gering ist. Danach können etwa Unfallopfer im Todesfall Organe zur Rettung anderer Menschen entnommen werden, wenn es keinen ausdrücklichen Widerspruch gibt. Derzeit gilt eine Zustimmungspflicht zur Entnahme von Organen von Unfallsopfern.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below