January 28, 2020 / 5:13 PM / 19 days ago

Pflegemindestlohn steigt schrittweise bis 2022 auf 12,55 Euro

Nurse Ferdi Cebi of the St. Johannisstift old people's home in Paderborn, Germany, July 16, 2018. Friso Gentsch/Pool via Reuters

Berlin (Reuters) - Der Mindestlohn für Pflegehilfskräfte soll in vier Schritten bis zum April 2022 auf bundesweit einheitlich 12,55 Euro pro Stunde steigen.

Darauf habe sich am Dienstag die Pflegekommission geeinigt, teilte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) mit. Zudem seien erstmals auch Mindestlöhne für qualifizierte Pflegehilfskräfte mit mindestens einjähriger Ausbildung und für Pflegefachkräfte vereinbart worden. Diese sollten im Jahr 2021 eingeführt werden und ab 1. April 2022 bei 13,20 Euro beziehungsweise 15,40 Euro für Fachkräfte liegen.

Heil sprach von einem “ersten, wichtigen Schritt” für eine bessere Entlohnung. Sein Ziel sei aber ein Branchentarifvertrag, den er für allgemeinverbindlich erklären könne. Die Tarifpartner seien in der Verantwortung, die Verhandlungen erfolgreich abzuschließen. In der Pflegebranche herrscht ein massiver Fachkräftemangel.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below