August 31, 2018 / 3:38 PM / 23 days ago

Anhebung des Pflegebeitrags bringt rund 7,6 Mrd Euro an Einnahmen

Berlin (Reuters) - Die von Gesundheitsminister Jens Spahn geplante Anhebung des Beitrags zur Pflegeversicherung wird ab 2019 Mehreinnahmen von rund 7,6 Milliarden Euro pro Jahr bringen.

German Health Minister Jens Spahn arrives to the weekly cabinet meeting in Berlin, Germany, May 23, 2018. REUTERS/Fabrizio Bensch

Ein Ministeriumssprecher bestätigte am Freitag einen entsprechenden “Handelsblatt”-Bericht. Die privaten Arbeitgeber belastet die Anhebung dagegen allein im nächsten Jahr um rund 2,1 Milliarden Euro, wie dem Sprecher zufolge aus einer schriftlichen Begründung hervorgeht. Angehängt werden solle die Regelung für den neuen Beitragssatz an das Pflegepersonal-Stärkungsgesetz, das bereits im August das Kabinett passiert hat und nun ins parlamentarische Verfahren kommt.

Spahn hatte ursprünglich eine Erhöhung um 0,3 Prozentpunkte angekündigt, machte unlängst aber einen höheren Finanzbedarf geltend. Vom 1. Januar 2019 an wird der Beitragssatz für die Pflegeversicherung nun bei 3,05 Prozent und für Kinderlose bei 3,3 Prozent des Bruttolohns liegen. Dies soll kompensiert werden durch eine Senkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung um 0,5 Punkte, auf die sich die Koalition vor wenigen Tagen verständigt hat.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below