December 17, 2019 / 11:09 AM / a month ago

Deutsche Pharmaverbände wollen fusionieren

A First-Aid kit is pictured at a pharmacy in Hanau, Germany, May 31, 2018. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Die beiden deutschen Pharmaverbände wollen sich zusammenschließen.

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller (BAH) und der Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) schlagen ihren Mitgliedsunternehmen eine Fusion vor. Das hätten Gespräche über die Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit ergeben, teilten der BPI und der BHA am Dienstag mit. “In Anbetracht der gesundheitspolitischen und wirtschaftlichen Herausforderungen sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene eröffnet ein gemeinsamer Verband aus Sicht beider Vorstände perspektivisch einen echten Mehrwert”, hieß es zur Begründung.

Nach dem Zusammenschluss würde der gemeinsame Verband mehr als 90 Prozent der in Deutschland tätigen Pharmaunternehmen vertreten. Die rechtlichen und organisatorischen Voraussetzungen sollen in den kommenden Monaten vorbereitet und im Sommer 2020 zur Abstimmung vorgestellt werden. Gegenwärtig haben sich dem BPI rund 270 Unternehmen der Branche angeschlossen, der BHI ist nach eigenen Angaben mit rund 400 Mitgliedsunternehmen der größte Verband der deutschen Arzneimittelindustrie.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below