October 19, 2018 / 5:34 AM / a month ago

Porsche stellt klar - Verfolgen derzeit keinen Börsengang

A Porsche 911 GT1 is seen on the second press day of the Paris auto show, in Paris, France, October 3, 2018. REUTERS/Benoit Tessier

Frankfurt (Reuters) - Die VW-Sportwagentochter Porsche hat klargestellt, dass sie im Moment keine eigene Börsennotierung vorbereitet.

“Porsche verfolgt derzeit keine Aktivitäten für einen (Teil-)Börsengang”, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller widersprach damit Spekulationen, die nach Äußerungen von Finanzchef Lutz Meschke aufgekommen waren. Meschke hatte gesagt, das Beispiel der Fiat-Sportwagenbeteiligung Ferrari zeige, welche positiven Auswirkungen ein Schritt an die Börse in der aktuellen Transformationsphase der Branche haben könne.

Porsche geht davon aus, beim Absatz den Rekordwert des vergangenen Jahres noch einmal zu erreichen. 2017 wurden 246.375 Fahrzeuge ausgeliefert. Zum Absatz in China erklärte das Unternehmen, das Land sei weiter sein größter Einzelmarkt. “Dort konnten wir ein Wachstum von vier Prozent auf 56.254 Fahrzeuge verzeichnen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below