September 21, 2010 / 12:37 PM / 10 years ago

Verdi will neuen Anlauf für Post-Mindestlohn nehmen

A postwoman sorts parcels and letters in front of the headquarters of German postal and logistics group Deutsche Post AG in Bonn, November 10, 2008. REUTERS/Ina Fassbender

Berlin (Reuters) - Die Gewerkschaft Verdi will einen neuen Anlauf für einen flächendeckenden Mindestlohn für Briefträger in Deutschland nehmen.

Man werde das Gespräch mit den beiden Arbeitgeberverbänden AGV Postdienste und BdKEP suchen, sagte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Andrea Kocsis am Dienstag in Berlin. Der BdKEP habe grundsätzliche Bereitschaft dazu signalisiert.

Das Bundesverwaltungsgericht hatte im Januar eine erste Mindestlohn-Verordnung für die Briefbranche wegen Formfehlern gekippt. Mit der Verordnung war die zwischen dem von der Deutschen Post AG dominierten Arbeitgeberverband Postdienste und Verdi vereinbarte Lohnuntergrenze von 9,80 Euro im Westen und 9,00 Euro im Osten als verbindlich für die gesamte Branche festgelegt worden. Geklagt hatten mehrere Konkurrenten des früheren Staatsmonopolisten, darunter der deutsche Ableger der niederländischen TNT und die PIN Mail AG.

Nach Angaben der Gewerkschaft hatte der Mindestlohn während seiner Geltungszeit einen positiven Effekt auf die Lohnentwicklung bei den Konkurrenten des Ex-Monopolisten. So seien 2008 die durchschnittlichen Stundenentgelte bei Briefträgern in Westdeutschland um 8,8 Prozent, in Ostdeutschland um 11,8 Prozent gestiegen. Zudem habe die Einführung eines allgemeinverbindlichen Mindestlohns nicht zu vermehrten Geschäftsaufgaben geführt, wie es die Arbeitgeberseite befürchtet hätte, erklärte Verdi.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below