February 19, 2019 / 9:14 AM / 3 months ago

Bericht - ProSiebenSat.1 verliert weitere Vorstände

The logo of Germany's biggest commercial broadcaster ProSiebenSat.1 Media AG is pictured in front of their headquarters in Unterfoehring, near Munich, Germany in this February 26, 2014 file photo. German broadcaster ProSiebenSat.1 and German publishing house Axel Springer are in early-stage merger talks, a source familiar with the matter said on July 6, 2015. REUTERS/Michaela Rehle

München (Reuters) - ProSiebenSat.1 verliert einem Medienbericht zufolge nach dem Chefwechsel des vergangenen Jahres zwei weitere Vorstandsmitglieder.

Finanzvorstand Jan Kemper verlasse das Unternehmen kurzfristig, berichtete das “manager magazin” am Dienstag unter Berufung auf mehrere Insider. Vermarktungsvorstand Sabine Eckhardt werde ihren am Jahresende auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Zur Begründung nannte das Magazin Differenzen mit dem neuen Vorstandschef Max Conze, der im Juni 2018 vom Staubsaugerhersteller Dyson kam.

Neuer Finanzvorstand soll dem Magazinbericht zufolge Rainer Beaujean werden, der bisher in gleicher Funktion beim Verpackungshersteller Gerresheimer arbeitete. Für Eckhardt solle Ex-Dyson-Managerin Michaela Tod kommen. Sie solle aber unterhalb des Vorstands angesiedelt werden. ProSiebenSat.1 lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht ab. Beaujean hatte seinen Weggang bei Gerresheimer im September bekanntgegeben, sein Vertrag dort läuft im April aus.

Kemper war erst 2017 zu ProSiebenSat.1 gekommen, sein Vertrag läuft regulär bis Ende Mai 2020. Eckhardt, die 2004 in verschiedenen Funktionen bei ProSiebenSat.1 arbeitet, zählt zu den erfahrensten Führungskräften des Konzerns. Bereits im vergangenen Jahr hatte Produktionsvorstand Jan Frouman seinen Abschied für Ende Februar 2019 angekündigt. Die ProSiebenSat.1-Aktie lag am Vormittag knapp fünf Prozent im Minus.

Falls Kemper und Eckhardt den Konzern verlassen, blieben von den bisherigen Vorstandsmitgliedern lediglich Konzernchef Conze und sein Stellvertreter Conrad Albert übrig. Albert, für Medienpolitik und Rechtsfragen zuständig, zählt ebenfalls zu den altgedienten Managern von ProSiebenSat.1. Er kam im Jahr 2005 und gehört dem Vorstand seit 2011 an.

In den vergangenen Jahren gab es bereits mehrere Wechsel in der Chefetage von ProSiebenSat.1. Der langjährige Chef Thomas Ebeling trat im Februar 2018 nach einer Pannenserie ab. Ihm folgte im Sommer der für das operative Geschäft zuständige Vorstand Christof Wahl. Noch zu Ebelings Zeiten waren unter anderem Finanzvorstand Gunnar Wiedenfels, Strategievorstand Ralf Schremper und Digitalvorstand Christian Wegner gegangen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below