March 11, 2020 / 10:07 AM / 22 days ago

Mediaset - Beobachten ProSieben-Strategie und richten Beteiligung daran aus

The logo of Germany's biggest commercial broadcaster ProSiebenSat.1 Media AG is pictured in front of the headquarters in Unterfoehring, near Munich February 26, 2014. Picture taken February 26, 2014. REUTERS/Michaela Rehle (GERMANY - Tags: MEDIA BUSINESS LOGO)

Mailand (Reuters) - Der italienische Großaktionär Mediaset nimmt die Strategie des deutschen Fernsehkonzerns ProSiebenSat.1 unter die Lupe.

Man schaue sich das weitere Vorgehen genau an und entscheide dann, ob man den eigenen Anteil von 15,1 Prozent an ProSieben halte, verkaufe oder ausbaue, sagte Mediaset-Finanzchef Marco Giordani am Mittwoch in einer Telefonkonferenz mit Analysten. Man habe das Investment strukturiert und könne es bei Bedarf wieder abstoßen. Giordani sagte, man erwarte für nächsten Monat eine überarbeitete Strategie des bayerischen Unternehmens und werden dann entscheiden. Er fügte hinzu, eine Konsolidierung der TV-Branche in Europa sei derzeit wichtiger als noch vor neun Monaten.

Die von der Familie des italienischen Ex-Regierungschefs Silvio Berlusconi kontrollierte Mediaset hatte im November ihren Anteil an der deutschen Mediengruppe um die TV-Sender ProSieben, Sat.1 und Kabel 1 auf von 9,6 auf 15,1 Prozent erhöht. ProSiebenSat.1 hat jüngst wiederholt bekräftigt, man sei zwar eher nicht an einer vollständigen Fusion mit den Italienern interessiert. Aber man freue sich über Mediaset als strategischen Ankerinvestor.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below