September 30, 2010 / 5:56 AM / in 8 years

Prozess gegen Ex-RAF-Mitglied beginnt in Stammheim

Defendant Verena Becker, a former member of the "anti-imperialist" Red Army Faction (RAF) arrives in a Stuttgart courtroom for the start of her trial September 30, 2010. REUTERS/Michael Dalder

Stuttgart (Reuters) - 33 Jahre nach dem Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback beginnt heute (Donnerstag) vor dem Oberlandesgericht in Stuttgart-Stammheim der Prozess gegen das ehemalige Mitglied der Roten Armee Fraktion (RAF) Verena Becker.

Die Bundesanwaltschaft wirft der 58-Jährigen vor, den Mord an Buback und zwei seiner Begleiter mit geplant und begleitet zu haben. Es gebe aber keine hinreichenden Anhaltspunkte, dass sie eine der beiden Täter gewesen sei, die von einem Motorrad aus Buback in Karlsruhe am 7. April 1977 erschossen hatten.

Der Bundesgerichtshof hatte darauf verwiesen, dass Becker möglicherweise nur wegen Beihilfe und nicht als Mittäterin an dem dreifachen Mord verurteilt werden könne. In dem Fall würde die Strafe geringer ausfallen. Die frühere Linksextremistin war im August 2009 wegen Mittäterschaft bei dem Buback-Attentat in Untersuchungshaft genommen worden. Zuvor hatte sie bis zu ihrer Begnadigung 1989 eine lebenslange Haftstrafe wegen mehrfachen Mordes verbüßt.

Als Nebenkläger tritt Michael Buback auf, der Sohn des damaligen Generalbundesanwalts. Der Prozess findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen im Gerichtsgebäude Stuttgart-Stammheim statt und dauert voraussichtlich bis 21. Dezember.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below