October 23, 2019 / 4:47 AM / 23 days ago

Streaming-Angebote sorgen bei Radio und TV für Rekordumsatz

FILE PHOTO: The logo of Germany's biggest commercial broadcaster ProSiebenSat.1 Media AG is pictured next to their headquarters in Unterfoehring, near Munich, Germany, February 26, 2014. REUTERS/Michaela Rehle/File Photo

Berlin (Reuters) - Die Radio- und Fernsehsender in Deutschland setzen dank eines anziehenden Streaming-Geschäfts auf Rekorderlöse.

Der Umsatz dürfte 2019 um 4,7 Prozent erstmals auf mehr als 13 Milliarden Euro steigen, erklärte der Branchenverband Vaunet am Dienstagabend in seiner Prognose für den audiovisuellen Medienmarkt. Im vergangenen Jahr hatte es ein Plus von sieben Prozent gegeben. Wachstumstreiber seien “insbesondere Streaming- und interaktive Angebote”, sagte Vaunet-Experte Frank Giersberg. Während die Radiowerbung aller privaten und öffentlich-rechtlichen Angebote um zwei Prozent auf 805 Millionen Euro kletterten dürfte, werde die TV-Werbung wie im Vorjahr sinken - und zwar diesmal um ein Prozent auf 4,49 Milliarden Euro. Vaunet vertritt die Interessen der privaten audiovisuellen Medien wie RTL und ProSiebenSat.1.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below