March 29, 2018 / 3:30 PM / in 24 days

Finanzvorstand kann sich Kurssturz bei RIB Software nicht erklären

München, 29. Mrz (Reuters) - Der Kurssturz bei den Aktien des Stuttgarter Softwareherstellers RIB geht weiter. Binnen zehn Tagen hat das Papier mehr als die Hälfte seines Wertes verloren. Vom Jahreshoch von 36,10 Euro ging es bis auf 16,56 Euro nach unten. Während der Vorstand den Analysten am Donnerstag nochmals die Geschäftszahlen des auf die Baubranche spezialisierten Anbieters für 2017 erläuterte, brach die Aktie um bis zu 19 Prozent ein. Finanzvorstand Michael Sauer kann sich das nicht erklären: “Es ist für uns überhaupt nicht ersichtlich, woher der Druck auf die Aktie kommt”, sagte er der Nachrichtenagentur Reuters. “Unser operatives Geschäft läuft extrem erfolgreich.” Den Analysten habe er nur die seit Februar bekannten Zahlen vorgestellt.

Auf die Dividende, die um zwei auf 18 Cent je Aktie steigt, hatte die Aktie am Morgen noch positiv reagiert. Eine mögliche Erklärung für den Kursrutsch sei die jüngste Kapitalerhöhung um zehn Prozent von vor einer Woche, sagte Sauer. Mit deren Erlös will RIB Software ins Cloud-Geschäft investieren. Darauf hatten die Anleger ungehalten reagiert. Die neuen Papiere waren zu 28 Euro platziert worden, seither ging es unaufhaltsam abwärts. Die Umsätze waren am Donnerstag überdurchschnittlich hoch. (Reporter: Jörn Poltz, Andrea Lentz und Alexander Hübner. redigiert von Olaf Brenner Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern 069-7565 1236 oder 030-2888 5168)

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below