April 10, 2018 / 9:58 AM / in 12 days

Koalitionskreise - SPD-Politiker Wiese neuer Russland-Beauftragter

Berlin (Reuters) - Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese soll neuer Russland-Beauftragter der Bundesregierung werden.

Der 34-jährige Jurist aus dem Hochsauerlandkreis solle am Mittwoch vom Kabinett ernannt werden, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Montag an mehreren Stellen der Koalition aus Union und SPD. Wiese ist in dem Amt Nachfolger des SPD-Politikers Gernot Erler. Angesichts der angespannten Beziehungen zu Russland kommt der Rolle des Beauftragten besondere Aufmerksamkeit zu.

Für Wiese sind die Außen- und Russlandpolitik ein neues Feld. Derzeit ist er im Bundestag Mitglied des Landwirtschafts-Ausschusses. In der alten Bundesregierung stieg er 2017 zum Parlamentarischen Staatssekretär im Wirtschaftsministerium auf, als Ressortchef Sigmar Gabriel ins Auswärtige Amt wechselte und die damalige Parlamentarische Staatssekretärin Brigitte Zypries Wirtschaftsministerin wurde. Konkrete Bezüge zu Russland sind im Lebenslauf Wieses auf seiner Internetseite nicht erkennbar. Ab November 2010 arbeitete er zunächst als Referent im Bundestagsbüro der einstigen SPD-Chefs Franz Müntefering, bevor er 2013 erstmals als Abgeordneter in den Bundestag einzog.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below