May 15, 2018 / 1:29 PM / 2 months ago

Maas - ARD-Doping-Experte kann doch zur WM in Russland einreisen

Berlin (Reuters) - Der ARD-Doping-Experte Hajo Seppelt kann nun doch zur Fußball-WM nach Russland fliegen.

Employees serve customers at a 2018 FIFA World Cup FAN ID distribution centre in Rostov-on-Don, Russia May 13, 2018. REUTERS/Sergei Pivovarov

Die russische Seite habe mitgeteilt, dass Seppelt “zumindest zur WM einreisen kann”, schrieb Bundesaußenminister Heiko Maas am Dienstag auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Maas bezeichnete dies als “Zwischenerfolg”. Die Bundesregierung setze sich weiter für eine freie Berichterstattung ein.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amts sagte, es werde jetzt nochmal genau geprüft, wie das Visum ausgestaltet sei. Regierungssprecher Steffen Seibert forderte Russland zuvor erneut auf, die Entscheidung zu revidieren, Seppelt nicht einreisen zu lassen. Ganz besonders sehe man hier die Fifa in der Verantwortung zur Intervention.

Die “Tagesschau” hatte am Freitag auf ihrer Internet-Seite berichtet, das vom SWR für Seppelt beantragte Visum sei für ungültig erklärt worden. Seppelt stehe auf einer Liste der in Russland “unerwünschten Personen” und könne daher nicht einreisen. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland beginnt am 14. Juni.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below