for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Merkel will sich um europäische Reaktion auf Fall Nawalny bemühen

Medical specialists carry Russian opposition leader Alexei Navalny on a stretcher into an ambulance on their way to an airport before his medical evacuation to Germany in Omsk, Russia August 22, 2020. Alexei Navalny was taken ill with suspected poisoning en route from Tomsk to Moscow on a plane, which made an emergency landing in Omsk. The local hospital delivering medical support to Navalny later allowed German doctors to fly him to Germany for treatment. REUTERS/Alexey Malgavko

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel strebt eine europäische Reaktion auf den Fall des mutmaßlich vergifteten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny an.

“Es ist ja nicht ein deutsches Problem, auch wenn Deutschland jetzt Herrn Nawalny aufgenommen hat”, sagte sie bei ihrer Sommer-Pressekonferenz am Freitag in Berlin. Zunächst brauche es allerdings mehr Aufklärung. Merkel verwies auf die internationale Reaktion auf das Attentat auf Sergej Skripal 2018 in Großbritannien, für das Russland verantwortlich gemacht wird. Etliche europäische Staaten wiesen danach russische Diplomaten aus.

Eine Verknüpfung des Falles mit dem Pipeline-Projekt Nord Stream 2 lehnte Merkel ab. “Dieses wirtschaftlich getriebene Projekt jetzt mit der Frage Nawalny zu verbinden, halte ich nicht für sachgerecht”, sagte die Kanzlerin. Sie wolle, dass die Pipeline fertig gebaut werden. Sie kritisiert zudem US-Sanktionsdrohungen, mit denen die Fertigstellung des Baus verhindert werden soll.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up