for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Kreml hält politische Debatte über Nord Stream 2 für unnötig

The logo of the Nord Stream 2 gas pipeline project is seen on a large diameter pipe at Chelyabinsk Pipe Rolling Plant owned by ChelPipe Group in Chelyabinsk, Russia February 26, 2020. Picture taken February 26, 2020. REUTERS/Maxim Shemetov

Moskau (Reuters) - Das russische Präsidialamt lehnt eine politische Debatte über die umstrittene Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 einem Medienbericht zufolge ab.

Das sei aus Sicht des Kreml nicht nötig, da es sich um ein weitgehend kommerzielles internationales Projekt handle, meldete die Nachrichtenagentur Interfax am Dienstag. Bundeskanzlerin Angela Merkel schließt nicht mehr aus, dass Nord Stream 2 Teil eines EU-Sanktionspaketes sein könnte, falls Russland den Giftanschlag auf den Regierungskritiker Alexej Nawalny nicht aufklärt.

Mit Nord Stream 2 soll die Kapazität der bereits existierenden Pipeline Nord Stream 1 verdoppelt werden. Über die Röhre soll Gas direkt von Russland nach Deutschland befördert werden. Nord Stream 2 ist zu 90 Prozent fertiggestellt.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up