May 25, 2018 / 11:14 AM / a month ago

Bundesregierung fordert von Russland Aufklärung zu MH17-Abschuss

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung hat Russland aufgefordert, sich an der Aufklärung des Abschusses von Malaysia-Airlines-Flug MH17 über der Ukraine zu beteiligen.

FILE PHOTO: Debris from the Malaysia Airlines Boeing 777 which crashed over Ukraine lies on the ground near the village of Rozsypne in the Donetsk region, Ukraine, July 18, 2014. REUTERS/Maxim Zmeyev/File Photo

“Russland sollte nun seiner Verantwortung nachkommen, damit die Tragödie vollständig aufgeklärt und die Täter zur Verantwortung gezogen werden können”, sagte Vize-Regierungssprecherin Martina Fietz am Freitag. Sie verwies auf den Bericht des internationalen Ermittlerteams, der eine russische Militäreinheit für den Abschuss verantwortlich macht.

Mit den Niederlanden und anderen Regierungen stimme man völlig überein, dass die Schuldigen für das Verbrechen ermittelt und zur Rechenschaft gezogen werden müssten. Es sei außerordentlich bedauerlich, dass das gemeinsame Ermittlerteam von den russischen Behörden keine befriedigende Antwort auf ein Rechtshilfeersuchen erhalten habe. Die Bundesregierung begrüße zudem die Ankündigung eines Verfahrens durch die Niederlande, sagte Fietz.

Flug MH17 war am 17. Juli 2014 auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur über der Ukraine abgeschossen worden. In dem Gebiet bekämpften sich zu der Zeit prorussische Separatisten und die ukrainische Armee. Russland bestreitet Vorwürfe, auch die russische Armee habe sich an den Kämpfen beteiligt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below