March 24, 2010 / 2:10 PM / 9 years ago

Ermittlungsverfahren gegen Ex-Führung von Sal. Oppenheim

Frankfurt (Reuters) - Die frühere Führung der angeschlagenen Traditionsbank Sal. Oppenheim ist im Visier der Staatsanwaltschaft.

Die Strafverfolger leiteten wegen des Verdachts der Untreue ein Ermittlungsverfahren gegen ehemalige “Verantwortliche” der Bank ein, wie ein Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft am Mittwoch sagte. Beschuldigt sind Finanz- und Justizkreisen zufolge besonders die vier letzten Geschäftsführer des mittlerweile zur Deutschen Bank gehörenden Instituts. Die Banker, die auch Miteigentümer von Sal. Oppenheim waren, sollen sich Kredite zu günstigen Konditionen und ohne ausreichende Sicherheiten gewährt haben. Aus dem Umfeld der Beschuldigten hatte es zuletzt geheißen, dass die Zinsen für die Darlehen marktüblich gewesen seien.

Wie lange das Ermittlungsverfahren dauern werde, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht. Kommt es am Ende zu einer Verurteilung, drohen den Beschuldigten bis zu fünf Jahre Haft oder Geldstrafen. Sal. Oppenheim kündigte an, mit den Behörden voll zu kooperieren, damit die Untersuchungen schnell abgeschlossen werden könnten. Finanz- und Justizkreisen zufolge beziehen sich die Ermittlungen nicht auf das Bankhaus Sal. Oppenheim oder die Deutsche Bank. Einem Bericht der “Süddeutschen Zeitung” zufolge hat die Kölner Staatsanwaltschaft für die Untersuchungen eine Sonderkommission aus Steuerberatern und Kriminalbeamten gebildet.

Das mehr als 220 Jahre alte Geldhaus war wegen Beteiligungen an dem mittlerweile insolventen Arcandor-Konzern in eine ernste Schieflage geraten. Die rund 40 Gesellschafter der Privatbank waren nicht mehr in der Lage, das Institut zu stützen. Daher mussten sie die Eigenständigkeit opfern und Sal. Oppenheim an die Deutsche Bank verkaufen. Die Transaktion für rund eine Milliarde Euro wurde vor kurzem abgeschlossen. Die früheren Geschäftsführer traten auf Druck der Finanzaufsicht BaFin ab. Die BaFin hatte die Kreditvergabe an einige Gesellschafter als “fragwürdig” kritisiert und den Bankern mit dem Entzug der Lizenz gedroht, die zur Führung einer Bank nötig ist.

Die Ermittlungen der Kölner Staatsanwälte könnten weitere Klagen nach sich ziehen: Andere Alt-Gesellschafter prüften selbst zivilrechtliche Schritte gegen die ehemalige Geschäftsführung der Bank, sagte eine mit der Situation vertraute Person. “Die Entscheidung hierüber hängt davon ab, zu welchem Ergebnis die Strafverfolger kommen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below