April 6, 2013 / 9:59 AM / 7 years ago

Ramsauer: Weitere Schließungen des Nord-Ostsee-Kanals möglich

Berlin (Reuters) - Der Handelsverkehr durch den Nord-Ostsee-Kanal muss sich weiter auf große Umwege einstellen.

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer kündigte in einem Interview an, dass die Sanierung des der wichtigen Verbindung länger als fünf Jahre dauern wird. “Weitere Notreparaturen und vorübergehende tageweise Sperrungen sind nicht auszuschließen”, sagte Ramsauer der “Schweriner Volkszeitung” (Samstagausgabe). Es werde gerade eine schnelle Eingreiftruppe mit Spezialisten für plötzlich auftretende technische Probleme an den Schleusen aufgebaut. Für den Bau einer neuen Schleuse sei die Ausschreibung veröffentlicht worden.

Nach dem Ausfall mehrerer Schleusen war der Kanal im März für große Schiffe vorübergehend gesperrt worden. Der CSU-Politiker Ramsauer wies Kritik an seinem Krisenmanagement zurück. Der Kanal leide unter einem Sanierungsstau. “Er ist über die letzten beiden Jahrzehnte sträflich vernachlässigt worden.” Die rot-grüne schleswig-holsteinische Landesregierung hat den Bund für die Probleme verantwortlich gemacht. 2012 passierten mehr als 35.000 Schiffe den Kanal. Er gilt als einer der meistbefahrenen Wasserstraßen der Welt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below