July 20, 2018 / 7:01 AM / 5 months ago

Energiekonzern Vattenfall kämpft mit Einbußen

Vattenfall logo is seen on its headquaters in Stockholm, Sweden April 18, 2016. REUTERS/Pontus Lundahl/TT News Agency/File Photo ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. SWEDEN OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN SWEDEN. NO COMMERCIAL SALES. - RTX2AGOY

Stockholm (Reuters) - Der auch in Deutschland breit aufgestellte schwedische Energiekonzern Vattenfall hat im zweiten Quartal wegen der gestiegenen Preise für Verschmutzungsrechte weniger verdient.

Im Kerngeschäft sei der operative Gewinn vor Sondereffekten um etwa ein Fünftel auf 3,8 Milliarden Schwedische Kronen (rund 366 Millionen Euro) gefallen, teilte der Versorger am Freitag mit. Neben den höheren Preisen für Zertifikate zum Ausstoß von Kohlendioxid seien auch die Brennstoffkosten für die Kohle- und Gaskraftwerke gestiegen. Vattenfall ist in Deutschland vor allem im Strom- und Gasvertrieb in Hamburg und Berlin stark vertreten.

Die gestiegenen Preise für Verschmutzungsrechte dürften auch Versorger wie RWE und Uniper zu schaffen machen. Sie legen im August ihre Zahlen vor.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below