November 8, 2018 / 10:01 AM / 12 days ago

Siemens für Zugfusion mit Alstom zu Zugeständnissen bereit

Siemens CEO Joe Kaeser attends the company's annual news conference in Munich, Germany, November 8, 2018. REUTERS/Michael Dalder

München (Reuters) - Siemens-Chef Joe Kaeser ist für eine Genehmigung der Zug-Fusion mit dem französischen Rivalen Alstom zu Zugeständnissen bereit.

Beim geplanten Zusammenschluss der Siemens-Sparte Mobility mit Alstom gebe es “teilweise Überschneidungen, die wettbewerbsrechtliche Fragestellungen” aufwürfen. Siemens sei bereit, Geschäfte in bestimmten Regionen zu verkaufen, um von der EU-Kommission grünes Licht zu erhalten, signalisierte Kaeser. Er verwies darauf, dass China, die Heimat des Weltmarktführers CRRC, die Fusion ohne Auflagen durchgewinkt habe. Wenn die Brüsseler Wettbewerbshüter die Fusion nicht genehmigten, habe Siemens andere Optionen, sagte Kaeser, ohne konkreter zu werden. In Medienberichten hatte es geheißen, Siemens erwäge, die eigene Zug-Sparte dann allein an die Börse zu bringen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below