November 16, 2017 / 3:55 PM / in a month

Siemens schließt betriebsbedingte Kündigungen nicht aus

München (Reuters) - Siemens schließt betriebsbedingte Kündigungen in Deutschland erstmals seit zehn Jahren nicht mehr aus.

Siemens CEO Joe Kaeser arrives for the company's annual news conference in Munich, Germany, November 9, 2017. REUTERS/Michael Dalder

Die Einigung mit Betriebsrat und Gewerkschaften aus dem Jahr 2010 schließe Entlassungen “nicht für alle Ewigkeit aus”, sagte Personalchefin Janina Kugel am Donnerstag in München. “Ich bin aber zuversichtlich, dass wir über freiwillige Maßnahmen sehr weit kommen werden.” Die Verhandlungen mit den Arbeitnehmern über den geplanten Abbau von weltweit 6900 Stellen dürften erst im neuen Jahr beginnen, sollen aber spätestens im September 2018 abgeschlossen sein.

Der Chef der am stärksten betroffenen Sparte Power & Gas, Willi Meixner, sagte, der Stellenabbau selbst solle überwiegend bis 2020 erfolgen, zum Teil aber auch erst 2023 oder später.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below