November 8, 2018 / 7:50 AM / 7 days ago

Siemens-Chef - Aktienrückkauf schließt Zukäufe nicht aus

Siemens CEO Joe Kaeser attends a session of the Russian Energy Week international forum in Moscow, Russia October 3, 2018. REUTERS/Sergei Karpukhin

München (Reuters) - Der angekündigte drei Milliarden Euro schwere Aktienrückkauf hindert Siemens nach Ansicht von Vorstandschef Joe Kaeser nicht an weiteren Übernahmen.

“Wir haben die Mittel, um beides zu machen”, sagte Kaeser am Donnerstag in München zu Reuters TV. “Aber wir können warten.” Der Industriekonzern hat ein weiteres Aktienrückkaufprogramm angekündigt, das bis Ende 2021 umgesetzt werden soll.

Der Münchner Konzern hat für das neue Geschäftsjahr ein währungsbereinigtes “moderates” Umsatzwachstum in Aussicht gestellt. Das entspräche einem Zuwachs von drei bis fünf Prozent, erläuterte Kaeser. “Das ist eine mutige Prognose angesichts des Umfeldes.” Im Geschäftsjahr 2017/18 hatte der Umsatz währungsbereinigt um zwei Prozent zugelegt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below