August 1, 2019 / 8:12 AM / 24 days ago

Siemens rechnet mit längerer Konjunktur-Durststrecke

Siemens Chief Financial Officer Ralf Thomas attends the company's annual news conference in Munich, Germany, November 9, 2017. REUTERS/Michael Dalder

München (Reuters) - Siemens-Finanzvorstand Ralf Thomas macht sich auf eine längere konjunkturelle Durststrecke gefasst.

“Wir glauben, dass sich die momentane Abkühlung in kurzzyklischen Industrien in den nächsten drei bis vier Quartalen nur unwesentlich verändern wird”, sagte er am Donnerstag in einer Telefonkonferenz. In der Automatisierungs-Sparte Digital Industries macht Siemens gut ein Drittel des Geschäfts mit der Autobranche und dem Maschinenbau. Zehn Prozent entfallen auf Pharma und Chemie. “Die Konjunktur können wir nicht beeinflussen.”

Mit dem geplanten Stellenabbau und anderen Sparmaßnahmen habe der Münchner Industriekonzern sich dafür aber rechtzeitig gewappnet, sagte Thomas. Erste Ergebnisse davon sollten sich im laufenden vierten Quartal zeigen. “Wir gehen davon aus, dass die Maßnahmen zur Stabilisierung des Ergebnisses dann bereits greifen.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below