March 12, 2020 / 1:41 PM / 21 days ago

Niedrigzins bremst Niedersachsens Sparkassen - "Dunkle Wolken ziehen auf"

Euro currency bills are pictured at the Croatian National Bank in Zagreb, Croatia, May 21, 2019. Picture taken May 21, 2019. REUTERS/Antonio Bronic

Berlin (Reuters) - Wegen der niedrigen Zinsen geraten bei den niedersächsischen Sparkassen die Gewinne trotz boomender Geschäfte zunehmend unter Druck.

“Hier ziehen sehr dunkle Wolken am Horizont auf”, sagte Verbandspräsident Thomas Mang am Donnerstag mit Blick auf die Planungen für die nächsten Jahre. Noch hätten die 41 Mitgliedssparkassen eine stabile Substanz. 2019 sei ihr Betriebsergebnis vor Bewertung allerdings auf rund 850 Millionen Euro gesunken. Dies waren 16 Millionen Euro weniger als im Jahr davor. “Mit diesen Zahlen verstetigt sich leider der Trend der letzten Jahre, dass wir zwar mehr Geschäft machen, dies aber in Summe nicht zu mehr Erträgen führt”, betonte Mang.

Für zusätzlichen Druck dürfte die von vielen Ökonomen erwartete Rezession wegen der Auswirkungen der Coronavirus-Krise sorgen. Mang sagte allerdings, dass es mit den Sparkassen zu Zeiten der Finanzmarktkrise keine Kreditklemme gegeben habe und auch jetzt nicht geben werde. Die Institute würden dem Mittelstand beistehen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below