Reuters logo
SPD-Spitze betont trotz Umfragetief Siegeszuversicht
31. August 2017 / 16:14 / in 3 Monaten

SPD-Spitze betont trotz Umfragetief Siegeszuversicht

Berlin (Reuters) - Dreieinhalb Wochen vor der Bundestagswahl sieht sich die SPD-Spitze gezwungen, ihre Siegeszuversicht zu betonen.

Germany's Social Democratic Party SPD candidate for chancellor Martin Schulz is seen at an election rally in Leipzig, Germany, August 29, 2017. REUTERS/Matthias Schumann

Kanzlerkandidat Martin Schulz relativierte am Donnerstag eine Äußerung von Ex-Parteichef und Außenminister Sigmar Gabriel, die von Medien als Ausdruck der Hoffnungslosigkeit gewertet wurde. “Sigmar Gabriel hat doch eigentlich eine Banalität ausgesprochen”, sagte Schulz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. “Martin Schulz kann nicht unter Angela Merkel Kanzler werden. Deshalb wollen wir sie ja ablösen.” Gabriel hatte bereits Medienberichten widersprochen, wonach er nicht mehr an einen Wahlsieg seiner SPD bei der Bundestagswahl am 24. September glaubt: “Wer so etwas behauptet, redet Unsinn.”

Auch Schulz bezeichnete es als Interpretation der Medien, dass Gabriel für die SPD das Ziel aufgegeben habe, bei der Wahl stärkste Partei zu werden. “Sigmar Gabriel hat gesagt, er will die große Koalition nicht fortsetzen. Das will ich auch nicht. Wo ist das Drama?”, sagte Schulz.

Gabriel hatte bei einem im Internet übertragenen “Spiegel”-Interview gesagt: “Eine große Koalition ist deshalb nicht sinnvoll, weil damit die SPD nicht den Kanzler stellen kann.” In der Berichterstattung einzelner Medien hieß es daraufhin, Gabriel glaube nicht an einen Wahlsieg seiner Partei. In den Umfragen rangiert die SPD zwischen 22 und 26 Prozent, während CDU und CSU zusammen auf 37 bis 39,5 Prozent kommen.

Gabriel bezeichnete das Rennen zwischen Kanzlerin Merkel und ihrem SPD-Herausforderer als “völlig offen”. Er verwies auf eine Allensbach-Umfrage aus der vergangenen Woche, wonach fast die Hälfte der Wähler noch unentschieden ist. Schulz werde beim TV-Duell mit Merkel am Sonntag seine Chance vor einem Millionenpublikum nutzen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below