January 21, 2018 / 1:52 PM / 4 months ago

Niki-Gründer Lauda - Biete nach wie vor mit Thomas Cook und Condor

Wien/Frankfurt (Reuters) - Beim Bieten für die insolvente Fluglinie Niki arbeitet der Firmengründer und frühere Formel-1-Rennfahrer Niki Lauda weiter mit dem Reisekonzern Thomas Cook und dessen Flugtochter Condor zusammen.

F1 - Formula One - British Grand Prix 2017 - Silverstone, Britain - July 14, 2017 Mercedes Formula One team chairman Niki Lauda REUTERS/Jason Cairnduff

“Ich brauche einen operativen Partner, um im März fliegen zu können”, sagte Lauda der österreichischen Zeitung “Kurier”. In Verhandlungen mit der Lufthansa habe er sich bereits 15 Flugzeuge gesichert, um bei einem Zuschlag im März den Flugbetrieb aufnehmen zu können, sagte Lauda in einem am Sonntag auf der “Kurier”-Website veröffentlichten Interview.

Der deutsche Insolvenzverwalter der Air-Berlin-Tochter Niki will mit seiner österreichischen Kollegin zusammen den Verkauf der Fluggesellschaft über die Bühne bringen. Bisherige und neue Bieter könnten bis Freitag Angebote einreichen, teilten Lucas Flöther und Ulla Reisch am Dienstag mit. Der irische Billigflieger Ryanair hatte bereits angekündigt, seinen Hut für Niki in den Ring zu werfen. In einem ersten Verkaufsverfahren hatte die Luftfahrtholding International Airline Group für ihre Billigflugtochter Vueling den Zuschlag erhalten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below