October 26, 2018 / 11:44 AM / 22 days ago

In Türkei verurteilter Deutscher wird konsularisch betreut

Police officers at the rooftop and Turkish flag are seen through a window of the chancellery in Berlin, Germany, September 28, 2018. REUTERS/Fabrizio Bensch

Berlin (Reuters) - In der Türkei ist ein deutscher Staatsbürger wegen Zugehörigkeit zu einer terroristischen Organisation zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

“Das Urteil ist uns bekannt”, sagte ein Sprecher des Auswärtigen Amtes am Freitag in Berlin. Der Mann sei zu sechs Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden. Hinzu komme eine Haftstrafe von einem Jahr und acht Monaten wegen Betretens einer militärischen Sperrzone. Der Mann werde konsularisch betreut, man gehe davon aus, dass er Rechtsmittel gegen das Urteil einlegen werde. Die Bundesregierung wollte keine Einschätzung darüber abgeben, ob es sich um ein politisches Urteil handelt. Dem Verurteilten werden von den türkischen Behörden Kontakte zur Kurdenmiliz YPG unterstellt, die die Regierung in Ankara als Terrororganisation einstuft.

Derzeit säßen in der Türkei fünf deutsche Staatsangehörige aufgrund politischer Strafvorwürfe in Haft, teilte das Auswärtige Amt weiter mit.

Das Wirtschaftsministerium fügte hinzu, dass Minister Peter Altmaier auf seiner Reise nach Ankara in den Gesprächen mit der türkischen Regierung das Thema Menschenrechte direkt angesprochen habe.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below